hc96











Links












64 DIY Steadycam

hc96 image

Ein Traum eines begeisterten Hobbyfilmers ist eine Steadycam. Leider sind die käuflich erwerbbaren fast so teuer wie der Camcorder selber. Ein Leser aus Brasilien namens Mitinari (kurz Miti) hat sich diesen Traum erfüllt und sich eine Steadycam für seine HC96 selbst gebaut. Diese ist hier im Bild zu sehen und er hat mich gebeten, einen Artikel darüber zu schreiben.

 

hc96 image

Die wesentlichen Bestandteile sind Griff, Gelenk, Grundplatte, Arm und Gegengewicht.

Was dazu benötigt wird:

Griff:

  • Fahrradgriff
  • 10 cm Aluminiumrohr mit 3 cm Durchmesser

Gelenk:

  • Manfrotto 482 Kugelkopf (kostet ca. 30 Euro)

Grundplatte:

  • MDF Holzbrett mit 160 x 60 x 8 mm
  • 1/4" UNC Schraube (Stativschraube)
  • 2 Winkeleisen
  • Filzkleber
  • 2 Flügelmuttern
  • 2 x 25 mm x 0,5 mm Schrauben mit Beilagscheiben
  • Stück Filz
  • Wasserwaage

Arm:

  • 2 x Aluminiumprofil mit 236 mm
  • 2 x Aluminiumprofil mit 342 mm
  • 9 cm x 0,5mm Schraube mit Beilagscheibe und Mutter

Gegengewicht:

  •  Gummiband
  • 4 Eisenbarren mit je 50g

hc96 image

  1. Gummiband
  2. Eisenbarren
  3. Schrauben mit Flügelmuttern
  4. Grundplatte
  5. Griff
  6. Arm

hc96 image

Die Grundplatte wurde schwarz lackiert und mit Filz überzogen. Ich bevorzuge hier Kork.

 

hc96 image

Auf der Unterseite der Grundplatte sind die 2 Winkeleisen, in denen der Arm eingehängt wird, befestigt. Dazu werden die Schrauben und die Flügelmuttern verwendet. In der Mitte befindet sich die Platte vom Manfrotto Kugelkopf und ganz rechts ist die Wasserwaage zu sehen.

 

hc96 image

Die 2 Winkeleisen der Grundplatte.

 

hc96 image

So sieht der Manfrotto Kugelkopf 482 aus. Mit ca. 30 Euro das teuerste an dieser Steadycam.

 

hc96 image

  1. Eisenbarren
  2. Schraube
  3. Griff

hc96 image

  1. 9 cm x 0,5mm Schraube mit Beilagscheibe und Rändelschraube
  2. 2 x 25 mm x 0,5 mm Schrauben mit Beilagscheiben und Flügelmuttern
  3. 1/4" UNC Stativschraube

hc96 image

Der Plan der Grundplatte. Aus Holz schnell gefertigt, Aluminium eignet sich sicher auch gut.

 

hc96 image

Plan der gesamten Steadycamhalterung.

 

hc96 image

So werden die Eisenbarren an den Arm befestigt: Einfach mit dem Gummiband. Zum austarieren kann das Gewicht so auch leicht verschoben werden.

 

hc96 image

Miti zeigt hier neben der eigentlichen Verwendung als Steadycam auch andere Möglichkeiten, wie man das Stativ verwenden kann.

 

hc96 image

Auch als Schulterstativ soll es nutzbar sein.

 

Folgende Bilder sollten einen Nachbau ohne größere Probleme ermöglichen: 

hc96 image  hc96 image hc96 image
hc96 image hc96 image hc96 image
  hc96 image  

 

hc96 image

Oben zu sehen ist das Steadycam Merlin [LINK], welches in Europa für 850 Euro zu haben ist. Die Konstruktion von Miti ist daran angelehnt.

Die Idee hat Miti von dieser italienischen Seite [LINK] . Dort wird hier [LINK] und hier [LINK] näher darauf eingegangen. Leider sind die Artikel dort in italienisch und spanisch, zum Nachbauen sollte das aber kein Problem sein.

Das Merlin in Aktion kann man hier [LINK] und hier [LINK] betrachten.

Ein Video von diesem DIY Steadycam von Miti gibt es auch, und zwar hier [LINK] .

 

hc96 image

Mir gefällt diese Konstruktion sehr und werde mir sowas (sicher etwas abgeändert) selber bauen. Sobald meine Steadycam fertig ist, werde ich davon hier berichten.

 

 

 

 

24.9.07 05:14
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen




Gratis bloggen bei
myblog.de